Rügenwalde/Darlowo 5. September

Rügenwalde ist Rainers Geburtsort. Allerdings gibt es das Geburtsregister erst ab 1945 wie wir auf Nachfragen im Rathaus erfahren.

Die ehemalige Hansestadt hat mehr zu bieten als die berühmte Rügenwalder Teewurst: Ein Schloss, in dem einst die pommerschen Herzöge und Erik der Wikinger residierten und einen gut erhaltenen Altstadtkern mit verwinkelten Gassen. Allzuviel hat sich seit unserem letzten Besuch vor ca. 20 Jahren allerdings nicht verändert – vielleicht ein bisschen frische Farbe und ein paar Telefonläden…

Das Schloss der Herzöge von Pommern ist mit seinem 24m hohen Turm das Wahrzeichen der Stadt.

               


In Rügenwaldemünde/Darlowko hat sich allerdings einiges geändert. Aus dem verschlafenen Fischernest ist ein Touristenort geworden mit den uns nun schon bekannten Polenmärkten. Wir sind ein bisschen enttäuscht, denn schöner ist es dadurch nicht geworden.
Wir finden auch kein schönes Plätzchen zum Übernachten und fahren auf einer schlimmen Schlaglochstrasse weiter die Küste entlang.
Stellplatz Jaroslwiec: N 54°31.328′ E 16°29.904′
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s