Roads of Arabia

Unsere erste Fahrt des Jahres geht nach Berlin. Auf einen Rutsch ist uns das zu weit, wir übernachten in Merseburg. Hier gibt es ein Schloss und einen Dom. Allerdings kostet der Eintritt in den Dom 6,50€   – wir haben ihn nicht von innen gesehen.

Es gibt einen Stellplatz in Berlin Mitte, sehr günstig gelegen. Nach dem Frühstück mit Uli Mayer und einem Kurzbesuch in seinem Büro geht’s zum Pergamon-Museum, hauptsächlich wegen der Ausstellung „Roads of Arabia“ – Archäologische Schätze aus Saudi-Arabien. Tolle Ausstellung, toll dass das Land sich endlich öffnet, dass im Land Interesse für sowas (die Zeit vor Mohammed) da ist. Viele Funde stammen aus der Zeit nach unserer Saudi Zeit. Vieles, das wir damals entdeckt gesehen haben, wird nicht erwähnt. Auf alle Fälle ist es ein Anfang.

Das Pergamon-Museum immer einen Besuch wert. Bis November 2012 kann man sich von dem monumentale 360° Rundbild der Stadt Pergamon in das Jahr 129 n.Chr. versetzen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Stellplatz Merseburg:  N 51°21’18“   E 12°00’10“  direkt an der Saale, 5 Min. in die Innenstadt

Stellplatz Berlin-Mitte: N 52°32’18“   E 13°22’22“  200m zur Ubahn

Stellplatz Weimar:        N 50°59’06“   E 11°18’58“  500m durch den Park in die Innenstadt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s