23./24. August: Radfahren am Canal de l’Est

Die Route des Crêtes war ursprünglich eine Militärstrasse, die von den Franzosen während des Ersten Weltkriege zur Versorgung der Armee bei der Eroberung des 1871 an das Deutsche Reich gefallenen Elsass gebaut wurde. Sie verläuft auf westlicher Seite unterhalb des Gipfelkammes, der damals die deutsch-französische Grenze bildete. Heute ist diese Straße eine beliebte Touristenstrecke, vor allem für Motorräder und Radfahrer.

Uns ist die Strecke zum Radfahren zu hügelig und auch zu verkehrsreich, deshalb fahren wir weiter hinein nach Frankreich bis zum Canal de l’Est, den man heute auch Vogesen-Kanal nennt.  Er verbindet die Mosel mit der Saone. Zwischen Bains-les-Baines und Fontenoy finden wir einen einsamen Stellplatz am Wasser und einen Radweg. In Fontenoy gibt’s eine Bäckerei und eine Bar, sonst ist der Ort ziemlich verlassen. Aber mehr brauchen wir nicht, Brot und ein kühles Bier!

Nach einem ausgedehnten Frühstück am Morgen trennen sich wieder mal unsere Wege. Auf Wiedersehen, au revoir und bis bald!

Stellplatz Canal de l’Est N 47°59.376′  E 6°13.671′

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s