13.-16.Oktober 2012 Stellplätze

Mit einigen Tagen Verspätung schaffen wir es am Samstag Nachmittag loszukommen und gegen Abend sind wir in Pont-a-Mousson an der Moselle. Der Platz wurde vergrössert und modernisiert. Der gemütliche Verwalter auf dem Hausboot wurde durch eine junge Dame in einem modernen Gebäude ersetzt. Die versifften Toiletten und Duschen sind einer modernen Anlage gewichen. Leider sind sie am Sonntag Morgen verschlossen, vermutlich arbeitet die junge Dame da nicht. Schade!

Unsere nächste Anlaufstelle am Lac d‘ Orient ist leider mit 2m Barrieren für Camper nicht mehr erreichbar – auch schade. In der Hochsaison ist das ja nachvollziehbar aber jetzt? Etwas weiter am Seeufer gibt es einen Parkplatz, nicht besonders schön, aber zum Übernachten bei strömendem Regen geht es.

Bei Domy und Yves in St-Denis stehen wir auf dem Parkplatz, heute scheint die Sonne wieder, die Welt ist wieder in Ordnung.

Am nächsten Mittag fahren wir nach Südwesten Richtung Küste. Ein kleines Wäldchen sieht aus als würden hier Pilze wachsen. Und tatsächlich Domy hat „Pilzaugen“: Sie findet vier grosse Steinpilze! Unser Abendessen ist gerettet!

ES ist spät geworden und immer noch kein Übernachtungsplatz in Sicht. Als Notlösung muss ein kleiner Waldparkplatz herhalten. Aber die Wahl war gar nicht so schlecht. In der Dämmerung traut sich ca. 100m vor uns eine vierköpfige Hirschfamilie über die Strasse. Und plötzlich rasen zwei grosse schwarze Wildschweine vorbei!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s