23. Oktober: Bordeaux

Oh Wunder, die Sonne scheint! Trotz schlechtem Wetterbericht! Offensichtlich ist Bordeaux eine Camper freie  Stadt, man sieht nirgends Wohnmobile, kein Wunder es gibt auch keine Parkplätze. Dafür einen neuangelegten Campingplatz ca. 8km vom Zentrum mit einem super gekennzeichneten Radweg! Na dann steht unserer Stadtbesichtigung ja nichts mehr im Weg. Die Stadt gefällt uns gut, sie wurde 2007 von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft.

Das „Grand Theatre“ gilt als einer der schönsten Theaterbauten Europas.

Das „Monument des Girondins“ mit der Freiheitsstatue vereint Kunst mit Geschichte. Wasserspeiende Streitrosse mit Drachenfüssen, das Laster verschwindet in den Fluten – man findet immer noch mehr, alle Figuren sind sehr ausdrucksstark.

Die Kathedrale ist das grösste Gotteshaus in Bordeaux, zumindest von aussen ist es sehr schön.

Die drei Grazien des gleichnamigen Brunnens haben rosafarbene Schärpen um den Hals und aus dem Brunnen sprudelt rosarotes Wasser – oder ist es doch neuer Bordeaux Wein?

Die Uferpromenade lädt ein zum Spazierengehen und zum Zuschauen: in einem grossen Skate Park zeigen die Jungs ihre Künste. Offensichtlich machen das nur Jungs, keine Mädchen. Man könnte stundenlang zuschauen!

Die neue Brücke „Bacalan-Bastide“ sieht sehr futuristisch aus. Heute wird das Mittelteil montiert, das nach Fertigstellung der Brücke heraufgefahren wird, um grosse Schiffe in den Hafen zulassen. Was für eine Konstruktion!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s