Nach Sizilien

Unser toller Platz hat seinen Preis: Am Morgen sitzen wir in den Wolken. Sicht gleich null! Ob es besser wird? Um 1/2 12 geben wir die Hoffnung auf und fahren Richtung Fähre nach Sizilien. Sogar auf der Autobahn ist noch Nebel.

Aber irgendwann lichtet er sich und alles klappt ganz toll.

_DSC94261_new

Um 13 Uhr rollen wir in Messina von der Fähre und fahren um Nordost-Spitze herum.

Leider ist aus dem tollen Campingplatz von vor vier Jahren ein ziemlich schmuddeliger Bauernhof mit Pferden, Ziegen,Hühnern und unzähligen Hunden und Katzen geworden einschliesslich Misthaufen, dazu jede Menge Autos, manche sicher nicht mehr fahrbereit. Agritourismo aber mit sehr viel „Agri“ ! Auch der Strand und das ganze Eck hier ist ziemlich verdreckt und vergammelt. Die meistens Häuser sind verschlossen.

Aber es gibt wenigstens eine Waschmaschine. Für eine Nacht geht es.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s