Tschüss Sizilien!

Die Küste zwischen Catania und Messina ist durchgehend bebaut. Für uns heisst das auf die Autobahn. Vielleicht bekommen wir noch die Fähre. Sonntags abends ist das kein Problem.

CIMG66011_new

Die Überfahrt ist nur etwa eine dreiviertel Stunde und bald darauf stehen wir für die Nacht auf unserem bekannten Stellplatz, dem Balkon von S. Elia über dem TyrrhenischenMeer. Der Sonnenuntergang färbt den Ätna, ein traumhaftes Bild.

CIMG66081_new

Messina bei Nacht – ich habe versucht, die wunderschön beleuchtete Küstenlinie einzufangen (kein Superbild, aber man bekommt eine Idee!).

CIMG66131_new

Von hier aus sieht man zwei Vulkane, den Ätna und ganz weit im Dunst den Stromboli.

CIMG66341_new

CIMG66321_new

Wir beobachten sogar ein Fischerboot beim Schwertfischfang.

CIMG66421_new

CIMG66411_new

Advertisements

3 Gedanken zu “Tschüss Sizilien!

  1. Das Boot zum Schwertfischfang fasziniert mich. Das Hohe Turmgestell ist der Ausguck, scheinbar ist er auf dem Bild besetzt. von dort wird das Boot gesteuert. Ganz vorn auf dem langen Bugspreed steht dann der Harpunier. Das Boot „schleicht“ sich an einen Schwertfisch heran, der dicht unter der Wasseroberfläche steht, die Rückenflosse des Fisches ragt aus dem Wasser. Oft jedoch erkennt der Fisch das nahende Boot und taucht – und rettet so sein Leben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s