An den Atlantik

29. September

Am Abend und in der Nacht ist es sehr schwül. Gegen Morgen fängt es auch zu regnen an, ganz schlecht auf dem nassen Gras. Also schnell aus dem Bett und raus auf den Weg. Beim Rausfahren sitzt einer unserer Camper prompt auf.

_DSC2087_new

Wir warten bis es hell und mit vereinten Kräften bekommen wir das Gefährt wieder flott.

Das Wetter begünstigt unseren schon mal angedachten Plan. Wir fahren bis an den Atlantik. Und hier scheint die Sonne!

_DSC2106_new

_DSC2114_new

In Bernerie-de-Retz kann man gut stehen. Es gibt einen wunderschönen Strand und es sind nur ein paar Kilometer bis zum nächsten Hafen, nach Pornic. Mit dem Rad kein Problem.

Bei Ebbe sieht so ein Hafen nicht so toll aus, die Boote schwimmen nicht im Wasser sondern liegen im Hafenschlamm.

_DSC2100_new

_DSC2097_new

Auch wenn wir nicht in Belgien sind, hier gibt es zum Mittagessen Moules et Frites, komische Kombination – aber schmeckt gut.

_DSC2101_new

_DSC2105_new

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s