Hansestadt Demmin

Die Männer sind beschäftigt z. B. mit dem Bau eines Entenstalls.

IMG_1541_new

_DSC8650_new

Damit ich nicht im Weg rumstehe oder durch dumme Kommentare auffalle radle ich nach Demmin. Das sind zwar nur 13km, aber das ist die Hauptstrasse entlang. Durch die Felder sind es ein paar Kilometer mehr._DSC8601

 

Schon von weitem sieht man den ganz aus Ziegelsteinen gemauerten fast 100m hohen Turm der evangelischen Kirche.

 

_DSC8677_new

_DSC8670_new

 

 

Die katholische Kirche ist wesentlich kleiner, aber auch aus Ziegeln gebaut – wie hier im Norden fast alle Kirchen.

_DSC8653

Demmin war Mitglied der mittelalterlichen Hanse. Auch heute trägt Demmin mit Stolz den Namen Hansestadt. Die Stadt liegt am Zusammenfluss von Peene,Tollense und Trebel.

_DSC8684_new

Das Luisentor, früher auch Kuhtor genannt, ist das einzige erhaltene Stadttor.

Auf der Fischerinsel befindet sich das Hanseviertel, ein kleines Freiluftmuseum. Hier werden alte Handwerkstechniken und Lebensgewohnheiten dargestellt.

_DSC8700_new

_DSC8689_new

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hansestadt Demmin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s