Skärgarden

Das Wetter sieht gar nicht mal so schlecht aus als wir Stockholm verlassen. In den Schären südöstlich von Norrköping beginnt der Götakanal. Er wurde im frühen 19. Jahrhundert gebaut. Der Kanal hat eine Länge von 190 km, wovon die 87,3 km lange tatsächliche Kanalstrecke zwischen den fünf verbundenen Seen von 58.000 schwedischen Soldaten ohne Maschinen gegraben wurde.(Wikipedia)

Eine winzige Schleuse regelt den Niveauunterschied zwischen Ostsee und Kanal.

Auf der E4 bekommt man nichts mit von der schönen Schärenküste, die hier „Blaue Küste“ heißt. Deshalb fahren wir raus ins Schärengebiet nach Västervik.

Die wichtige Hafenstadt hat sich am Hafen ihren Charme bewahrt mit kleinen Gassen und Fischerhäuschen.

 

Helsinki hat seine Schildkröten zum Entschleunigen, in Västervik erfüllen Seehunde den gleichen Zweck.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s