Von Nord nach Süd

Wir fahren noch über zwei große Brücken, dann taucht das Schild „Deutschland“ vor uns auf.

 

Am Nordostseekanal übernachten wir, auch wenn wir nur „in der zweiten Reihe“ stehen können. Der Radweg entlang des Kanals ist sehr holprig, aber was soll’s.

Der Nordostseekanal ist die meistbefahrene künstliche Wasserstrasse für Seeschiffe weltweit. Wir können riesige Containerschiffe, Tanker oder Fähren auf dem Kanal beobachten, oder auch kleine Schwäne.

Durch den Elbtunnel geht es weiter nach Süden.

An der Werra suche ich einen Stellplatz aus. Durch Zufall landen wir in einem Dorf, daß genau an der innerdeutschen Grenze lag. An dieser Straße war der Grenzzaun.

Die Brücke wurde 1901 gebaut. Sie wurde 1945 gesprengt, als das Dorf Lindewerra der Sowjetischen Zone zugeschlagen wurde. 1999 wurde die neue Brücke eingeweiht, die heute Hessen und Thüringen verbindet.

Noch 270km und wir sind wieder zu Hause nach 6 1/2 Wochen und knapp 9 000km.

Danke schön fürs Mitreisen und bis zum nächsten Mal!

Advertisements

3 Gedanken zu “Von Nord nach Süd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s