La Donana

Wir verlassen die Hauptstrasse Cordoba –  Huelva. Über dem Dörfchen El Rocio am Rande des Nationalparks Coto de Donana liegt ein Hauch von Westernromantik. Die Strassen und Plätze ertrinken im Sand. Normalerweise ist hier das Pferd das beste Fortbewegungsmittel. Alle Häuser haben Befestigungen für Pferde. Einmal im Jahr zu Pfingsten wird El Rocio zum Mittelpunkt Andalusiens während der Romeria, eine Wallfahrt, zu der aus ganz Spanien über einer Million Pilger strömen. Während dieser paar Tage ist hier die grösste Pferdekonzentration Europas.

 

DSCN6757 (1)_new

 

Heute ist Allerheiligen und es findet offensichtlich eine Art kleine Wallfahrt statt. Das kleine Dorf ist gefüllt mit Autos, am besten kommt man mit dem Pferd voran. Pilger drängen sich in die Kirche mit der Madonna.

 

Danach lassen es sich alle gut gehen, aus der Wallfahrt wird ein fröhliches Fest.

Der Nationalpark der Donana reicht bis an die Küste. Hier muss es vor nicht all zu Langer Zeit gebrannt haben. Viele Kilometer fahren wir durch verbrannte Bäume. Auch der Campingplatz ist nur noch eine Ruine.

Der Parador einige Kilometer weiter blieb verschont. Hier gibt es einen grossen Parkplatz und einen wunderschönen Strand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s