Nauplia, ehemalige Hauptstadt Griechenlands

Parkplätze sind schwierig zu finden. Wir wollen eigentlich schon aufgeben aber beim Verlassen der Stadt sehen wir es am Hafen grosse freie Plätze. Und es lohnt sich, denn hier finden wir den Internet-Shop. Hier muss auch mal ein Bahnhof gewesen sein, aber jetzt fährt das Züglein nicht mehr.

Die historische Altstadt liegt zwischen den zwei Burgbergen. In den kleinen Gassen gibt es jede Menge Kitsch und Kruscht. In einem Café bekomme ich endlich meinen „Frappé“.

Eine Kirche muss auch wieder mal sein, nachdem sie so einladend offen ist.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Nauplia, ehemalige Hauptstadt Griechenlands

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.