Durch die Donauauen

Wir verlassen Budapest Richtung Süden und fahren durch die Donauauenwälder von Gemenc, mal rechts, mal links von der Donau. Das Städtchen Kalocsa ist wie ausgestorben. Selbst in der Fussgängerzone ist kaum jemand, alles ist zu und das Samstagsmittags um zwölf.

Wir fahren ans ein paar Kilometer entfernte Donauufer. Hier geht es lebhafter zu – ein gutes Restaurant und ausserdem eine Hochzeit. Ein schöner Platz, an dem es am Abend ganz ruhig wird.

Das Donauwasser steht ganz schön hoch und ist über Nacht bestimmt einen halben Meter gestiegen.

 

 

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Durch die Donauauen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.