Durch Kroatien

An der Grenze Ungarn-Kroatien fühlen wir uns in alte Zeiten zurückversetzt. Nur vier Autos sind vor uns. Trotzdem dauert es eine halbe Stunde. Unfreundliche Grenzbeamte kontrollieren die Papiere. Wohlgemerkt, beide Staaten sind Mitglied der EU. Sie inspizieren unser Wohnmobil sogar von innen – sie suchen nach Migranten. Auf der kroatischen Seite ist niemand. Später werden wir nochmals angehalten und im Wohnmobil wird nach Migranten gesucht. Diese Beamten (Kroaten) waren jedoch freundlich.

In den kroatischen Donauauen ist vor kurzem ein neuer Nationalpark entstanden. Wir übernachten in der Nähe und erkunden mit dem Rad den Kopacki rit Nationalpark. Die Donau hat hierzahlreiche Seiten- und Totarme, deren Pegel oft mehrere Meter ansteigen. Das Gebiet ist bekannt für seinen Tier- und Pflanzenreichtum. Wir sehen natürlich nur ein paar Reiher und Schwäne.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.