Das Eiserne Tor

Das Eiserne Tor ist ein Durchbruchstal an der Donau. Es liegt in den südlichen Karpaten, genauer zwischen den Serbischen Karpaten und dem Banater Gebirge, an der Grenze von Serbien und Rumänien. Bis zu seiner Entschärfung 1972 im Zusammenhang mit dem Kraftwerk Eisernes Tor 1 galt es als der für die Schifffahrt gefährlichste Flussabschnitt der Donau, der nicht ohne ortskundige Lotsen passiert werden konnte. Jahrzehntelang wurden die Schiffe flussaufwärts mit Lokomotiven getreidelt (Wikipedia).

Am Eingang zu der Passage liegt auf der serbischen Seite die Festung Golubac.

Wir entscheiden uns für die rumänische Seite. Durch das Kraftwerk am anderen Ende wirkt die Donau wie ein riesiger Stausee. Der Fluss sucht sich seinen Weg durch steil und hoch aufragende Felswände. Der Grund ist uneben und felsig. Durch den Bau des Staudamms wurden 17 Ortschaften überflutet und 25 000 Menschen mussten ihre Heimatdörfer verlassen.

Früher stand an der engsten und gefährlichsten Stelle, dem eigentlichen „Eisernen Tor“, eine Signalstation. Heute steht 35m höher eine kleine orthodoxe Kirche.

Im Jahre 106 unterlag der Drakerfürst Decebal den Römern. Heute schaut er grimmig von obenauf die Donau. Die Rumänen sehen sich als Nachfahren der Draker und Decebal wird heute noch in Volksliedern besungen.

Grosse Schubverbände mit bis zu sechs Lastschiffen passieren diese Engstelle.

Die riesige Kraftwerksanlage Derdap 1 (Eisernes Tor 1) gilt mit ihrer 55m hohen Staumauer als das fünftgrösste weltweit. Die beiden Schleusen sind je 310m lang und 34m breit. Sie heben und senken die Schiffe um insgesamt 34 Meter.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.