Zur Saarmündung

Ein schön gelegener Stellplatz direkt an der Saar suchen wir uns als nächstes aus. In einem 250 Kilometer langen Flusslauf fließt die Saar von Süden nach Norden und mündet schließlich in Konz in die Mosel. Den dreieckigen Stein an der Mündung haben wir leider nicht als „Kunstwerk“ registriert, sonst hätten wir ihn uns genauer angeguckt.

Die Saarburg, wurde 964 n. Christus erstmals urkundlich erwähnt und thront heute über der Saar und der Stadt Saarburg. Sie gilt als eine der ältesten Höhenburgen im Südwesten Deutschlands.

Das Städtchen Saarburg liegt gegenüber unseres Stellplatzes. Der Wasserfall, in der Stadtmitte gelegen, stürzt zwischen Ober- und Unterstadt fast 20 Meter in die Tiefe. Er entstand als im Mittelalter das Wasser des Leukbachs durch die Stadt umgeleitet wurde, um sich die Wasserkraft zunutze zu machen. Am Fuße des Wasserfalls liegen zwei Mühlen, die Hackenberger Mühle und die ehemalige kurfürstliche Mühle. Die engen Häuserzeilen entlang des Leuckbachs ruhen seit Jahrhunderten auf schweren Eichenpfählen, deshalb wird Saarburg auch Klein-Venedig an der Saar genannt.

 

 

Ein Gedanke zu “Zur Saarmündung

  1. Du machst, wie immer wunderschöne Fotos. Wir hoffen das, trotz Korona, Eure ( kleine) Auto, die Straßen nach Rojales, nicht vergessen hat. Viel Spaß noch und alles liebe

    Enviado desde mi iPhone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.