Das Thüringer Meer

Heute passieren wir ehemalige deutsch-deutsche Grenze und sind in Thüringen. In Blankenstein endet der berühmte Rennsteig, der meist begangene Wanderweg Deutschlands. Wir fahren noch etwas weiter bis Bad Lobenstein. Von hier sind es nur einige Kilometer an die Bleilochtalsperre. Das Thüringer Meer ist der grösste Stausee Deutschlands, der sich fjordähnlich in die Landschaft schneidet. Allerdings hat er im Moment sehr wenig Wasser.

Starke Steigungen und hügelige Wegführung – das ist die Beschreibung des Saaleradweges. Ziemlich holprig geht es durch das Thüringer Schiefergebirge, ein Mountainbike wäre hier angebrachter. Ich bin des öfteren im Zweifel ob ich noch richtig bin. Aber irgendwann erreiche ich Saalburg. Zurück nach Bad Lobenstein will ich diesen Holperweg nicht mehr fahren, die Alternative ist leider die Landstrasse ohne Radweg.

 

Ein Gedanke zu “Das Thüringer Meer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.