Nach Portugal

Seit Tagen sind wir in Spanien unterwegs. Erst in den Weiten der Extremadura sehen wir den ersten Stier.

Die zweite Nacht bei Minusgraden! Aber der Blick auf den Alcantara-Stausee ist es wert.

Das bedeutendste erhalten gebliebene Brückenbauwerk der Römer überspannt den Tajo bei Alcantara. Die Brücke wurde im ersten Jahrzehnt des 2. Jahrhunderts erbaut. Sie ist 194m lang, die Fahrbahn ist 8m breit und liegt etwa 50m über dem Normalwasserspiegel des Tajo. Die beiden zentralen Bögen der Brücke zählen zu den grössten erhaltenen antiken Bogenkonstruktionen.

Auf der Mitte der Brücke befindet sich ein 14m hoher Ehrenbogen, der dem Kaiser Trajan gewidmet ist.

Kurz danach passieren wir die Grenze nach Portugal.

In der Gegend um Fundao liegt der Kirschgarten Portugals. Hier sind die Kirschbäume in voller Blüte. Überall sind Kirschbäume.

Weiter geht die Fahrt durch endlose Pinien- und Eukalyptuswälder.

Mitten im Nirgendwo gibt es einen tollen Stellplatz mit Wasser, Toiletten, Duschen und Elektrizität. Ohne Strom wäre es schon arg kalt.

Unser rauhreifbedecktes WoMo am Morgen, kurz bevor die Sonne kommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..