Nach Frankreich

Es regnet die ganze Nacht und immer mal wieder während des Tages. Unsere Fahrt geht an gut gefüllten Stauseen entlang, durch Tunnel und durch kleine Dörfer.

Für den Pyrenäenübergang haben wir uns für den Tunnel von Bielsa entschieden. Wir kommen immer höher und das Tal wird immer enger bis wir vor dem Eingang des Tunnels stehen. Die Pyrenäengipfel hüllen sich in Wolken, aber man kann den Schnee sehen.

Und schon sind wir in Frankreich. Auf der französischen Seite ist das Wetter auch nicht besser. Aber hier ist alles grün und gelb, überall blühen Narzissen.

Man merkt sofort, dass man in Frankreich ist. Die Dörfer sehen anders aus. Eines davon suchen wir uns für die Nacht aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.