23. September: Ahrntal

Die zweite Nacht hier oben ist nicht mehr ganz so kalt. Aber am Morgen macht unser Auto keinen Muck. Rainer öffnet die Motorhaube und macht eine unangenehme Entdeckung: Ein Marder war am Werk!

Aber mir ist klar, mein Mann bringt das wieder hin! Die Kabel werden überbrückt und dann hinab ins Tal zur nächsten Werkstatt.

CIMG5814_new

Die Kabel werden überbrückt und dann hinab ins Tal zur nächsten Werkstatt. Rainer kann die Enden zusammenlöten und die Welt ist wieder in Ordnung.

Unserem ursprünglichen Plan das Ahrntal hochzufahren steht nichts mehr im Wege.

Ein schönes Tal mit vielen schönen Häusern, manche zum Teil richtig alt.

Im oberen Teil des Ahrntals regiert der Bergbau. Das Schaubergwerk in Prettau ist leider geschlossen (Montag!!!) Aber auch so ganz interessant. Hier wurde seit dem Mittelalter Kupfer abgebaut. Für das Kupferschmelzen musste jedoch soviel Holz geschlagen werden, das die Berghänge zu kahl und damit die Lawinengefahr zu gross wurde. Deshalb wurde das Kupfer tiefer im Tal geschmolzen. Die letzte Mine wurde 1893 geschlossen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “23. September: Ahrntal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s