Das Haus von Salvatore Dali

Wir nehmen die Küstenstrasse zwischen Frankreich und Spanien und kurbeln bis Cadaques. Gleich daneben liegt das ehemalige Fischernest Portlligat. Hier kaufte der Künstler Salvatore Dali 1930 eine Fischerhütte, zu der im Laufe der Zeit sechs weitere dazukamen, die er zu einem labyrinthischen Ganzen verband. Selbst jetzt zur absoluten Unsaison sind alle Führungen für heute ausgebucht. Nur 10 Leute dürfen etwa alle halbe Stunde das Haus und den Garten besuchen. Aber ich habe Glück, als Einzelperson darf ich gleich teilnehmen.

Von seinem Bett aus konnte Dali in einem Spiegel den Sonnenaufgang sehen.

Herzstück des Hauses ist das Atlelier, es sieht aus, als wäre Dali nur kurz nach draussen gegangen. Er baute sich einen grossen beweglichen Rahmen, um auch grosse Werke im Sitzen malen zu können.

Galas rundes Reich

Terasse und Garten sind ganz im Stil Dalis gestaltet.

 

 

Er hat sich schon ein schönes Fleckchen ausgesucht!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.